Skip to main content
09. März 2017

FPÖ-Amesbauer: Rot-Schwarzes Kahlschlagprogramm wird rücksichtslos durchgezogen!

Landesregierung beschloss drei Schulschließungen – Freiheitliche sprechen sich gegen Zentralisierungs- und Zusammenlegungswahn aus.

Die Landesregierung hat im Rahmen ihrer heutigen Sitzung die endgültige Schließung von drei Kleinschulen beschlossen. Konkret betroffen sind die Volksschulen Falkenstein im Bezirk Weiz, Etmißl im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag und Augraben in der Gemeinde Semriach (Bezirk Graz-Umgegbung). Aus freiheitlicher Sicht sind die beschlossenen Schließungen eine schwerwiegende Fehlentscheidung. „SPÖ und ÖVP sind nicht wirklich bereit, in die Regionen und deren Infrastruktur zu investieren, stattdessen haben sie sich offenbar dazu entschlossen, der ländlichen Bevölkerung sukzessive die Lebensgrundlage zu entziehen. Anstatt Schulstandorte wegzurationalisieren, wäre es ein Gebot der Stunde, endlich wirksame Maßnahmen für den Erhalt des ländlichen Raums zu setzen“, so FPÖ-Bildungssprecher LAbg. Hannes Amesbauer in einer ersten Reaktion.  


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.