Skip to main content
12. April 2018

FPÖ-Amesbauer: Steirische Mindestsicherung ist keinesfalls ein Vorbild!

Sozialromantisches Konzept von SPÖ-Landesrätin Doris Kampus ist in der Steiermark monumental gescheitert.

Angesichts der heutigen Soziallandesrätekonferenz in Leoben fordert die FPÖ Steiermark, die Mindestsicherung zu deckeln und für Asylberechtige so weit als möglich zurückzufahren. Damit kann die steirische Mindestsicherung keinesfalls als Vorbild dienen. „Das von SPÖ-Soziallandesrätin Doris Kampus hochgelobte steirische Modell der Mindestsicherung erwies sich in der Vergangenheit als Magnet für Asylanten aus aller Herren Länder. Es trug maßgeblich zur hohen Verschuldung der Steiermark bei und ist somit maximal als Beispiel, wie es der Bund nicht machen sollte, zu betrachten“, so FPÖ-Nationalrat Hannes Amesbauer.


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.