Skip to main content
11. Jänner 2018

FPÖ-Hermann: „Studienergebnisse bestätigen freiheitliche Warnungen!“

Gedankenwelt vieler muslimischer Flüchtlinge ist mit unserer Gesellschaftsordnung nicht kompatibel.

Im Auftrag der Landeshauptstadt Graz hat Ednan Aslan mit Heinz Streib eine Studie über muslimische Flüchtlinge in Graz erstellt. Insgesamt wurden 288 Personen aus elf Asylunterkünften befragt. Diese Umfrage  förderte teils erschreckende Ergebnisse zu Tage. So ist für 51,6 Prozent der Befragten die „Überlegenheit des Islam“ unstrittig und 44,2 Prozent empfinden die jüdische Religion als schädlich für die Welt. Ebenfalls 44,2 Prozent der Befragten heißen Gewalt gegen Frauen gut, die ihren Mann betrügen. „Diese Studie ist ein gesellschaftspolitisches Warnsignal. Im Zuge der Asylkrise sind viele Menschen nach Österreich geströmt, die unser Wertesystem offensichtlich vehement ablehnen. Gerade vor diesem Hintergrund ist es von zentraler Bedeutung, eine völlig neue Asylpolitik in unserem Land zu etablieren. Die Umsetzung der im türkis-blauen Regierungsprogramm skizzierten Maßnahmen ist deshalb ein Gebot der Stunde“, so der designierte FPÖ-Klubobmann Stefan Hermann.  


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.