Skip to main content
10. Mai 2017

FPÖ-Kunasek zu Mitterlehner-Rücktritt: „Rücktritt war zu erwarten!“

„Die ÖVP-internen Intrigen und die katastrophale Regierungsarbeit haben Reinhold Mitterlehner zum Rückzug veranlasst. In Anbetracht der heutigen Entwicklungen müssen sich SPÖ und ÖVP endlich ernsthaft die Frage stellen, inwiefern die Fortsetzung dieser  Bundesregierung tatsächlich noch Sinn macht, insbesondere angesichts der Tatsache, dass selbst der scheidende Vizekanzler nicht mehr an die Handlungsfähigkeit dieser rot-schwarzen Koalition glaubt“, so FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek in einer ersten Reaktion. Aus freiheitlicher Sicht sind nun die  Ereignisse der nächsten Tage abzuwarten. 

Laut Kunasek werde der Rückzug von Reinhold Mitterlehner auf die  Landespolitik in der Steiermark keine weitreichenden Auswirkungen haben. „Es ist davon auszugehen, dass ÖVP und SPÖ  ihre fehlgeleitete Politik in der Steiermark fortsetzen werden“, erklärt der Landesparteiobmann. 


© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.