Stefan Hermann & Alexis Pascuttini:

Anrainer der Fischerau- und Gärtnerstraße müssen verkehrstechnisch entlastet werden

Baustelle in der Exerzierplatzstraße führt zu massiver Verkehrsbelastung in der Fischeraustraße – Gärtnerstraße; Freiheitliche fordern Fahrverbot – ausgenommen Anrainerverkehr.

Eine von Mitte Juli 2021 bis 10. September 2021 anberaumte Baustelle in der Exerzierplatzstraße in Graz Gösting führte in den vergangenen Wochen zu massiven Problemen in der Fischerau- und Gärtnerstraße: Der „Schleichweg“ Fischeraustraße – Gärtnerstraße diente für viele Autofahrer als Umfahrungsroute der baustellenbedingten Sperre, obwohl die offizielle Umleitung diese Route gar nicht vorgesehen hat. Eigentlich war eine Umfahrung über die Schippinger Straße ausgewiesen. Nach zahlreichen Beschwerden von Anrainern haben die Freiheitlichen bereits Mitte Juli eine Meldung der bestehenden Problematik an das Straßenamt erstattet. Nach einer ersten Evaluierung (Beobachtungszeitraum von eineinhalb Stunden) stellte das Straßenamt fest, dass das Verkehrsaufkommen zu gering sei, um ein von der FPÖ gefordertes „Fahrverbot – ausgenommen Anrainerverkehr“ zu verhängen. Bezirksvorsteher-Stellvertreter Alexis Pascuttini stellte fest, dass sich die Wahrnehmungen des Straßenamtes fundamental von jenen Erlebnissen der Menschen, die in der Fischeraustraße – Gärtnerstraße wohnhaft sind, unterscheiden. „Anrainer berichteten uns von sich tagtäglich ereignenden gefährlichen Zusammenstößen zwischen Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern. Außerdem wurde die enge Gärtnerstraße häufig mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit befahren“, erörtert Pascuttini die problematische Situation. „Die beste nachhaltige Lösung wäre jedenfalls ein ‚Fahrverbot – ausgenommen Anrainerverkehr‘ für die Fischeraustraße, um zu verhindern, dass der entsprechende Straßenabschnitt zur dauerhaften Umfahrungsroute der Kreuzung Wiener Straße – Exerzierplatzstraße wird“, so der Freiheitliche, der das Anliegen der Anrainer rasch zur Umsetzung bringen will.

Aufgrund der Intervention von Bezirksvorsteher-Stellvertreter Pascuttini wurde von Seiten des Straßenamtes zugesichert, Ende September eine einwöchige Zählung durchzuführen. Als mögliche Maßnahmen gegen den starken Durchzugsverkehr wurde seitens des Straßenamtes eine Verlängerung der Grünschaltung bei der Kreuzung Wiener Straße – Exerzierplatzstraße angeboten sowie das Anbringen von Schildern (Vorsicht langsam fahren!) in der Fischerau- und Gärtnerstraße. Die Freiheitlichen sehen diese Maßnahmen zwar positiv, werden sich jedoch weiterhin für ein „Fahrverbot – ausgenommen Anrainerverkehr“ stark machen. Auch FPÖ-Landesparteisekretär Stefan Hermann unterstützt in dieser Angelegenheit. „Es ist offensichtlich, dass sich angesichts der aktuellen Verkehrsproblematik schleunigst etwas ändern muss. Die Baustelle in der Exerzierplatzstraße hat die schon zuvor problematische Situation nur verschlimmert. Dank FPÖ-Bezirksvorsteher-Stellvertreter Alexis Pascuttini ist nun Bewegung in diese Sache gekommen. Es bleibt zu hoffen, dass das Straßenamt dem Anliegen der Anrainer nachkommt. Wir Freiheitliche werden uns jedenfalls weiterhin für die Bewohner der Fischerau- und Gärtnerstraße einsetzen“, so Hermann abschließend.

Zurück

Ähnliche

Themen