Schluss mit dem

Corona-Wahnsinn!

Petition unterzeichnen

Zurück zur Normalität!

Wir stehen für ein Ende dieser Panikmache und der überzogenen Maßnahmen der Regierung! Die Zahlen belegen, dass das Coronavirus längst nicht so gefährlich ist, wie anfangs vermutet. Die Maßnahmen der Regierung stehen dazu in keinem Verhältnis und schaden nicht nur der Wirtschaft, sondern schränken auch unsere Freiheit massiv ein. Wir stehen auf der Seite der Bevölkerung und setzen uns für eine Rückkehr zur Normalität ein, wie sie mittlerweile von zahlreichen namhaften Experten gefordert wird. Die nächsten Jahre im Ausnahmezustand zu verbringen, ist jedenfalls keine Lösung!

Fact-Box

Die Sterblichkeitsrate gibt Aufschluss darüber, wie tödlich Covid-19 ist. Laut einer aktuellen Studie der Stanford University beträgt diese 0,27 Prozent - bei Menschen unter 70 Jahren sogar nur 0,05 Prozent.

Die Kritikpunkte

Die Liste der Kritikpunkte muss fast täglich aktualisiert werden. Das Verordnungschaos und die fortgeführte Panikmache sind nur die Spitze des Eisbergs...

Unser Land

aus der Krise führen

  • Gesundheit schützen, aber Freiheit bewahren
    Risikogruppen müssen effektiv geschützt, der Rest der Bevölkerung jedoch wieder in die alte Normalität zurückgeführt werden. Sämtliche freiheitsbeschränkenden Maßnahmen müssen aufgehoben werden. Aus wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Sicht können wir die nächsten Jahre jedenfalls nicht im Ausnahmezustand verbringen.
  • Der Bevölkerung die Angst nehmen
    Die Steirer dürfen keine Angst mehr davor haben, Arztpraxen und Krankenhäuser aufzusuchen. Die Landesregierung muss sicherstellen, dass alle ausgefallenen Vorsorgeuntersuchungen schnellstmöglich nachgeholt werden und niedergelassene Ärzte wieder in vollem Umfang ihre Patienten behandeln. Krankenhauspersonal, welches während der letzten Monate aber auch in der kommenden Zeit besonders gefordert ist, muss endlich die finanzielle Anerkennung erfahren, die es verdient.
  • Wirtschaft ankurbeln, Unternehmen unterstützen
    Umsatzeinbußen und Nachfragerückgänge stellen heimische Unternehmen vor existenzielle Probleme. Um eine Flut an Insolvenzen zu verhindern, bedarf es eines deutlich umfassenderen Hilfspakets der Landesregierung. Ein voller Ersatz der durch das Coronavirus verursachten Einbußen, wie ursprünglich im Epidemiegesetz vorgesehen, ist sicherzustellen.
  • Arbeitslosigkeit senken
    Die Arbeitslosigkeit ist in den letzten Wochen massiv in die Höhe geschnellt, weswegen viele Steirer vor existenziellen Problemen stehen. Die Landesregierung muss alle nicht notwendigen Gelder für das Asylwesen und die offene Kunstszene umschichten, um den Steirern in der Krise bestmöglich beizustehen.
Beenden wir diesen

Corona-Wahnsinn!

Wenn auch du ein Ende dieses Corona-Wahnsinns willst, unterstütze unsere Initiative.

Drucke das Formular aus
und schicke es uns per Post:

Unterschriftenliste

Jetzt hier
unterzeichnen

Unterzeichnen

Informiert bleiben!

Zeig' deine Unterstützung

Zurück