Skip to main content
01. August 2018 | BM

FPÖ-Amesbauer: „Die Steiermark hat wieder einen FPÖ Bürgermeister!“

Willibald Ebner wurde gestern mit den Stimmen von ÖVP und FPÖ zum ersten freiheitlichen Bürgermeister in Breitenau am Hochlantsch gewählt und folgt damit dem bisherigen ÖVP-Bürgermeister Alexander Lehofer nach.

Landesparteiobmann-Stellvertreter und FPÖ-Bezirksparteiobmann Hannes Amesbauer mit dem neuen FPÖ-Bürgermeister Willibald Ebner.

Landesparteiobmann-Stellvertreter und FPÖ-Bezirksparteiobmann Hannes Amesbauer mit dem neuen FPÖ-Bürgermeister Willibald Ebner.

Die Gemeinderatswahl 2015 war Ausgangspunkt für eine schwarz-blaue Mehrheit im Breitenauer Gemeinderat. Die SPÖ verlor zwei der bisher neun Mandate und damit erstmals die absolute Mehrheit. Diese beiden Mandate gewann die FPÖ unter Willibald Ebner, die nun bei drei Gemeinderatssitzen hält. Gemeinsam mit der ÖVP, die ihre fünf Mandate halten konnte, wurde eine Koalition mit einer Teilzeitlösung des Bürgermeisteramtes vereinbart.

„Als Landesparteiobmann-Stellvertreter und Bezirksparteiobmann der FPÖ Bruck-Mürzzuschlag freut es mich, dass mit Willibald Ebner erstmals ein freiheitlicher Bürgermeister in der Breitenau sichergestellt werden konnte. Ich wünsche ihm für seine Amtsführung alles Gute und bin mir sicher, dass er weiter im Sinne der Breitenauer Bevölkerung arbeiten wird. Für die nächste Gemeinderatswahl 2020 werden wir uns steiermarkweit weitere freiheitliche Bürgermeister als realistische Zielvorgabe setzen“, zeigt sich FPÖ-Nationalratsabgeordneter Hannes Amesbauer sichtlich erfreut.


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.