Skip to main content
14. Jänner 2020

FPÖ-Hermann: Landesregierung ist aufgefordert, zur Mautbefreiung Stellung zu beziehen!

Freiheitlicher Antrag auf Mautfreistellung der A9 zwischen Wildon und Graz wurde im Landtagsausschuss behandelt – Verschleppungstaktik für FPÖ nicht nachvollziehbar.

Der immer näher rückende Baubeginn der Tunneltrasse der Koralmbahn und das damit drohende Verkehrschaos stellt die Gemeinden entlang der Trassenführung vor große Herausforderungen. FPÖ-Landtagsabgeordneter Stefan Hermann brachte einen Antrag auf Mautfreistellung der A9 im Bereich zwischen Wildon und Graz ein, um hier für Entlastung zu sorgen. „Unser Antrag wurde heute im Infrastrukturausschuss besprochen. Leider wurde dem Antrag keine Zustimmung erteilt, sondern die Landesregierung wurde aufgefordert, zum Antragstext Stellung zu nehmen“, so Hermann. Die Landesregierung hat im Regelfall drei Monate lang Zeit, um eine solche Antwort zu formulieren. „Diese Vorgangsweise ist für uns Freiheitliche vollkommen unverständlich. Jeder Bürger in Graz-Umgebung weiß, dass die Zeit in dieser Angelegenheit drängt und die Regierungsparteien spielen auf Zeit. Diese Verschleppungstaktik auf Kosten der Bevölkerung ist für uns absolut inakzeptabel. Es müssen rasch Schritte gesetzt werden, um den Gemeinden im Grazer Umland unter die Arme zu greifen“, so Hermann abschließend.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.