Skip to main content
22. Mai 2019

FPÖ-Meißl: „Fortbestand des UKH Kalwang nun ernsthaft gefährdet!“

Die Aufkündigung der Bundesregierung durch ÖVP-Chef Sebastian Kurz stellt eine massive Gefahr für den Fortbestand des Spitals in Kalwang dar.

Die offenbar machtpolitisch motivierte Beendigung der erfolgreichen und beim Volk äußerst beliebten türkis-blauen Bundesregierung durch ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird auch enorme Auswirkungen auf die heimischen Versorgungsstrukturen haben. So war der Fortbestand des Unfallkrankenhauses in Kalwang bisher aufgrund der klaren Haltung von FPÖ-Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein garantiert. Dies könnte sich nun bald ändern, wenn man sich die jüngsten Äußerungen von ÖVP-Gesundheitslandesrat Christopher Drexler in Erinnerung ruft. Dieser hatte bekanntlich Mitte Mai dieses Jahres in einem medialen Rundumschlag die von der FPÖ-Ministerin für Kalwang abgegebene Standortgarantie wörtlich als „groben Blödsinn“ bezeichnet. Angesichts solcher Aussagen besteht die berechtigte Befürchtung, dass die ÖVP bei entsprechenden Machtverhältnissen auf Bundesebene das UKH Kalwang zusperren könnte. „Die FPÖ und insbesondere Bundesministerin Hartinger-Klein waren bisher der Garant für den Fortbestand des AUVA-Krankenhauses in Kalwang. Durch das Aufkündigen der türkis-blauen Zusammenarbeit auf Bundesebene durch ÖVP-Chef Kurz sind nun der Spitalstandort Kalwang und damit hunderte Arbeitsplätze massiv gefährdet. Die steirische ÖVP und insbesondere Gesundheitslandesrat Drexler sind aufgefordert, endlich von ihren Schließungsfantasien Abstand zu nehmen und sich klar zum Fortbestand des obersteirischen Krankenhauses zu bekennen. Die FPÖ wird sich weiterhin für den Standort und damit für eine erstklassige Gesundheitsversorgung durch die im UKH Kalwang tätigen Mitarbeiter einsetzen. Wir Freiheitliche werden daher ein entsprechendes Bekenntnis des steirischen Landtages zum Standort Kalwang mittels Antrag einfordern“, so FPÖ-Gesundheitssprecher LAbg. Arnd Meißl.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.