Skip to main content
04. September 2018

FPÖ-Royer: „Ausschreibung des Projekts Trautenfels muss sofort erfolgen!“

Landesrat Lang ist aufgefordert, umgehend zu handeln – FPÖ-Konzept könnte endlich realisiert werden.

Nach dem „grünen Licht“ des Grazer Landesverwaltungsgerichtes für die Überführung in Trautenfels an der Kreuzung Ennstal Bundesstraße B 320 mit der Salzkammergutstraße B 145 hat nun auch der Verwaltungsgerichtshof in Wien den Antrag auf aufschiebende Wirkung der eingebrachten Beschwerden von Anrainern und Projektgegnern abgewiesen. Damit steht der Realisierung einer tauglichen Verkehrslösung beinahe nichts mehr im Wege. Endlich könnte das vom ehemaligen Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann konzipierte Projekt umgesetzt werden. „Es ist nun ein Gebot der Stunde, dass SPÖ-Landesrat Lang sofort die entsprechende Ausschreibung veranlasst. Wir Freiheitliche werden auf landespolitischer Ebene massiven Druck aufbauen, um die möglichst rasche Umsetzung des Projekts zu forcieren. Weiters muss klar sein, dass nach Errichtung der Überfahrt im Bereich Trautenfels auch eine nachhaltige Verkehrslösung für die Bezirkshauptstadt Liezen ernsthaft anzustreben ist“, so FPÖ-Landtagsabgeordneter Albert Royer in einer ersten Reaktion. 


© 2018 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.