Skip to main content
09. Oktober 2019

FPÖ Steiermark: „Kandidatenpräsentation für die Landtagswahl 2019“

Steirische Freiheitliche präsentierten Kandidaten für die bevorstehende Landtagswahl.

Foto von der Pressekonferenz (v.l.n.r.): Landesparteisekretär Stefan Hermann, Landesparteiobmann Mario Kunasek und Landesgeschäftsführer Anton Kogler |©FPÖ Steiermark/Wallner.

Foto von der Pressekonferenz (v.l.n.r.): Landesparteisekretär Stefan Hermann, Landesparteiobmann Mario Kunasek und Landesgeschäftsführer Anton Kogler |©FPÖ Steiermark/Wallner.

Im Rahmen der heutigen Kandidatenpräsentation wurden die Landes- und Regionalwahllisten der Freiheitlichen Partei Steiermark vorgestellt. Die Landesliste führt der steirische FPÖ-Landesparteiobmann und Klubobmann im Freiheitlichen Landtagsklub Mario Kunasek an. Auf Platz zwei rangiert der geschäftsführende Klubobmann Landesparteisekretär Stefan Hermann, der bei vergangenen Landtags- und Nationalratswahlen die Funktion des Wahlkampfleiters innehatte. Auf Platz drei kandidiert der Leobner FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Marco Triller, dahinter der stellvertretende Klubobmann LAbg. Gerald Deutschmann und auf Platz fünf Bundesrat Peter Samt. Die regionalen Spitzenkandidaten sind Stefan Hermann für den Wahlkreis Graz und Graz-Umgebung, Vizebürgermeister Ewald Schalk für den Wahlkreis Oststeiermark, der Leibnitzer Bezirksparteiobmann GR Gerhard Hirschmann für den Wahlkreis Weststeiermark und Marco Triller für den Wahlkreis Obersteiermark. Weiters zu erwähnen ist, dass sich unter den ersten 15 Kandidaten fünf Frauen auf der Landeswahlliste befinden. „Ich bin stolz auf unser hervorragendes Team und freue mich, gemeinsam mit unseren engagierten freiheitlichen Kandidaten in diese Wahlbewegung zu starten. Wir sind personell und strukturell so gut aufgestellt wie nie zuvor und werden uns in den nächsten Wochen inhaltlich noch stärker positionieren, um nicht nur das Vertrauen der Wähler zurückzugewinnen, sondern auch im Sinne der steirischen Bevölkerung klare Lösungen auf die aktuellen Herausforderungen in unserem Land anzubieten. Ich bin der festen Überzeugung, dass die FPÖ die einzige echte Alternative zu einem noch stärkeren Linksruck in der Steiermark ist. Wer nachhaltige Reformen etwa in den Bereichen Sozialhilfeverbände, Mindestsicherung und Asylwesen will, der ist bei den Freiheitlichen richtig – dafür stehe ich und meine gesamte Mannschaft“, so FPÖ-Landesparteiobmann Mario Kunasek.

FPÖ-Hermann: „Es braucht eine heimattreue Politik für die Steiermark!“

Die steirischen Freiheitlichen lassen sich vom Rückschlag bei den letzten Nationalratswahlen nicht beirren und blicken zuversichtlich in den bevorstehenden Landtagswahlkampf. Landesparteisekretär Stefan Hermann betonte den guten Zusammenhalt in der Partei und thematisierte die vielen landespolitischen Meilensteine, die die FPÖ Steiermark zuletzt im Landtag setzen konnte. „Wir stehen geschlossen hinter unserem Landesspitzenkandidaten Mario Kunasek und werden in den kommenden Wochen alles daransetzen, die Menschen davon zu überzeugen, dass es in der Steiermark eine heimattreue Politik braucht. In den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, eine Vielzahl an wichtigen Initiativen von landespolitischer Bedeutung zu setzen. Erwähnenswert ist darunter das Aufdecken des Mindestsicherungsskandals oder der Einsatz für eine regionale Gesundheitsversorgung statt rot-schwarzer Zentralisierungsfantasien. Wir sind zweifelsohne die einzige Partei, die wirklich für eine restriktive Zuwanderungs- und Asylpolitik steht – und dafür werden wir uns im Wahlkampf auch stark machen“, so Landesparteisekretär Stefan Hermann.

FPÖ-Kogler: „Der direkte Kontakt mit den Menschen steht im Mittelpunkt“

Die FPÖ Steiermark ist personell und organisatorisch optimal vorbereitet. Wahlkampfleiter und Landesgeschäftsführer Anton Kogler wies in seinen Ausführungen unter anderem auf die anstehenden Termine vor der Landtagswahl am 24. November hin. „Als Wahlkampfleiter ist es mir besonders wichtig, dass wir einen tadellosen Ablauf unserer Wahlkampfveranstaltungen sicherstellen können. Der Wahlkampfauftakt findet am 24. Oktober in Leoben statt, die Schlusskundgebung wird am 22. November in Graz begangen. Darüber hinaus werden in den einzelnen Wahlkreisen Kundgebungen mit den jeweiligen Wahlkreis- und Bezirksspitzenkandidaten abgehalten. Unser Landesspitzenkandidat Mario Kunasek wird in den nächsten Wochen durch die gesamte Steiermark touren und sich den Anliegen der regionalen Bevölkerung widmen. Seine Stärke, der direkte Kontakt mit den Menschen, wird sicher auch im Fokus der organisatorischen Ausrichtung dieses Wahlgangs liegen“, so Landesgeschäftsführer Anton Kogler abschließend.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.