Skip to main content
13. August 2019

FPÖ-Triller: „Prüfbericht zum Versorgungszentrum LKH-Univ. Klinikum offenbart Mängel in der Projektabwicklung!“

Landesrechnungshof veröffentlicht kritischen Bericht zum Bau des Versorgungszentrums am LKH-Univ. Klinikum – Freiheitliche fordern rasche Umsetzung der Empfehlungen.

Der Landesrechnungshof (LRH) überprüfte die Errichtung des Versorgungszentrums am LKH-Universitätsklinikum Graz im Zeitraum von 2010 bis 2019 und stellte dabei zahlreiche Mängel in der Projektabwicklung fest. Hauptkritikpunkte sind unter anderem die erhebliche Kostenüberschreitung sowie unzulässige Direktvergaben einzelner Leistungen. Während die KAGes, die als Bauherr fungierte, in ihrem Endbericht eine Überschreitung der Soll-Kosten von 4,8 Prozent darstellte, ermittelte das Prüforgan eine Kostenüberschreitung in der Höhe von 18,4 Prozent. Hinsichtlich der fehlerhaften Auftragsvergabe wurden gleichartige Leistungen in einzelnen Direktvergaben vergeben, Grenzwerte für die Zulässigkeit wurden teilweise überschritten und entsprechende Auftragswertschätzungen fehlten. Darüber hinaus wurden zahlreiche Projekterweiterungen und -änderungen dem LRH nicht gemeldet und es existierte kein über den gesamten Projektlauf geführtes Projekthandbuch. Verbesserungspotenzial wurde auch im Bereich Risikomanagement erkannt, eine durchgehende quantitative und qualitative Beurteilung der Risiken war nicht vorhanden. „Die zahlreichen Mängel in der Projektabwicklung sind insbesondere für ein Unternehmen wie die KAGes völlig inakzeptabel. Die Überschreitung der Kostenobergrenze von mehr als 18 Prozent stellt angesichts des Gesamtvolumens von 85 Millionen Euro eine gewaltige Kostenexplosion dar. Zahlreiche Projektänderungen gingen auf Kosten von Transparenz und Nachvollziehbarkeit, was die Gesamtkostenverfolgung ungemein erschwert. Ein solch großes Projekt müsste jedenfalls mit größerer Sorgfalt geplant und umgesetzt werden. Die Empfehlungen des Landesrechnungshofs sind ernst zu nehmen und raschestmöglich umzusetzen“, so FPÖ-Kontrollsprecher LAbg. Marco Triller.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.landesrechnungshof.steiermark.at/cms/beitrag/12745726/3515517/


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.