Skip to main content
25. September 2019 | MT

FPÖ-Zanger: Das soziale Gewissen

In der letzten türkis-blauen Bundesregierung gab es eine klare Rollenverteilung das soziale Gewissen betreffend: Ohne die Freiheitlichen wären zahlreiche Errungenschaften nicht möglich gewesen. Das betrifft nicht nur die Verankerung des 13. und 14. Monatsgehalts, sondern auch die Möglichkeit, nach 45 Jahren ohne Abschläge in Pension zu gehen.

Darüber hinaus wurde binnen weniger Monate der Familienbonus umgesetzt, eine massive Steuererleichterung für Familien mit Kindern. Die Mindestpensionen wurden angehoben und vor allem für Kleinverdiener, Alleinerzieher und soziale Schwache wären noch einige mehr Maßnahmen zur Entlastung im Zuge der Steuerreform umgesetzt worden. Darum am kommenden Sonntag FPÖ wählen, damit auch die nächste Bundesregierung ein klares, soziales Gewissen für den kleinen Mann trägt.


© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.